HSG-Herren überzeugen beim Final4

Die HSG wurde nach starker Leistung Vizepokalsieger und konnte in beiden Spielen überzeugen.
Halbfinale: HSG Bruchsal/Untergrombach – SG Graben/Neudorf 31:24 (15:10)

Unsere Herren setzten sich für das Halbfinale das Ziel, sich gegen den Landesligaabsteiger Graben/Neudorf gut zu präsentieren und so eventuell den Überraschungssieg zu schaffen. Der Mannschaft war bewusst, dass ein Sieg bei einem guten Start ins Spiel durchaus im Bereich des Möglichen lag.

Das Spiel startete zunächst ausgeglichen. Die HSG, sehr gut eingestellt durch unseren Interimstrainer Gunter Weiß, schaffte es von Beginn an, die Zuschauer in der gut gefüllten Bundschuhhalle mitzureißen. Gestützt auf eine starke Abwehr und einem überragenden Tom Schäfer im Tor bereitete man den Gästen mit zunehmender Spieldauer immer mehr Probleme. So konnte sich unsere Mannschaft durch einen 4:0-Lauf nach 25 gespielten Minuten auf 5 Tore absetzen (11:6). Mit einem 5-Tore-Vorspung ging man dann auch in die Halbzeitpause.

Nach der Pause ließen unsere Herren nicht nach und ließen keine Zweifel mehr am Einzug ins Finale aufkommen. Die Gäste fanden kein Mittel, um die HSG noch einmal zu gefährden. Am Ende konnte sich auch noch Youngster Jakob Lamminger mit 2 Toren und einem schönen Pass an den Kreis auszeichnen. Am Ende siegte unsere Mannschaft hochverdient mit 31:24 und zog überraschend ins Finale ein.

Spieler HSG: Tom Schäfer & Patrick Junge (Tor), Matthias Sohns (11), David Kolb (6/4), Manuel Zwecker (4), Stefan Lamminger (2), Dominik Balog (2), Jakob Lamminger (2/1), Nicolas Bär (1), Tobias Bartsch (1), Florian Mohler (1), Lukas Mohler (1), Gunter Weiß

Finale: HSG Bruchsal/Untergrombach – SG Odenheim/Unteröwisheim 22:30 (13:15)

Im Finale präsentierte sich die HSG von Anfang an hochmotiviert und startete sehr gut ins Spiel (2:0). Erst nach 19 gespielten Minuten übernahm die in dieser Saison ungeschlagene SG die Kontrolle und setzten sich auf 5 Tore ab (9:14). Jedoch kämpften sich unsere Herren bis zur Pause auf 2 Tore heran.

Bis zur 42. Minute lag die HSG in Schlagdistanz. Doch dann ging der Mannschaft so langsam die Puste aus und der künftige Landesligist konnte so seine spielerische Klasse nun ausspielen. Letztendlich setzte sich die SG mit 22:30 durch und wurde verdient Kreispokalsieger. Die HSG konnte am Ende stolz darauf sein, den haushohen Favoriten lange Zeit geärgert zu haben. Die SG musste schon eine gute Leistung zeigen, um sich gegen unsere Mannschaft durchzusetzen. Das Beeindruckende das gesamte Wochenende über war die mannschaftliche Geschlossenheit und der Teamgeist der HSG, wodurch zwei klassenhöhere Teams besiegt bzw. geärgert werden konnten.

Spieler HSG: Tom Schäfer & Patrick Junge (Tor), Manuel Zwecker (5), Nicolas Bär (3), David Kolb (3/1), Matthias Sohns (3), Stefan Lamminger (2), Dominik Balog (2), Lukas Mohler (2), Tobias Bartsch (1), Florian Jendrusch (1), Jannik Schlegel, Jakob Lamminger, Gunter Weiß

Der Pokalsieger wurde durch den Vorsitzenden des Handballkreises Bruchsal, Uwe Grammel, den Leiter des Sportamtes der Stadt Bruchsal, Frank Eckert, und den Ortsvorsteher von Untergrombach, Karl Mangei, geehrt.
Die HSG bedankt sich für die hervorragende Unterstützung der Zuschauer über das Wochenende hinweg und würde sich freuen, alle in der neuen Saison in der Halle wiederzusehen. Zudem möchte sich die HSG beim Handballkreis Bruchsal für die Gelegenheit bedanken, dass wir das Final4 ausrichten durften. Die Veranstaltung wurde sehr gut besucht und erntete von allen Seiten großes Lob für die Durchführung und die Stimmung während der Spiele.
Vielen Dank an alle Helfer – insbesondere Jens Käpernick und Klaus Kratzmaier für unermüdliches „Ackern“.

F-Jugendspieltag in Bruchsal

 

 

 

Das letzte F-Jugendturnier der Runde 2017/18 fand am Samstag, den 17.03.2018 in der TSG Halle in Bruchsal statt. Als Gastgeber durften wir die SG Graben-Neudorf, die SG HAWEi, die Rhein Neckar Löwen, den HV Bad Schönborn und die SG Oberderdingen/Sulzfeld begrüßen. Die Kinder konnten beim Handballspiel und beim Kastenballspiel ihre Kräfte messen. Am Ende gab es nur Sieger. Unser Dank gilt den Eltern für ihre Unterstützung beim Verkauf und den Mädels der weiblichen C -Jugend für die Betreuung der Spielstationen. Für die HSG spielten: Leo Becker, Philip Bruder, Liam Heinrich, Marvin Hoffner, Leo Kalchschmitt, Till Klotz, Simon Lühr, Jan Wellenreich, Jan Ole Peters. Lust auf Handball? Für die Minis in Untergrombach gilt: Jahrgänge ab 2014/2015 können gerne mal vorbeischauen: donnerstags von 16.30-17.30 in der Bundschuhhalle in Untergrombach. Nähere Infos auch bei Katja Geyer, 07257/931389.

Ran an den Ball! Projekt geht in die zweite Woche.

Vom 20.02.- 20.03. veranstaltet die TSG Bruchsal ein kostenloses Schnuppertraining für Schulanfänger aus der Kernstadt. Bereits am vergangenen Dienstag durften wir 16 Kinder in der Halle im Sportzentrum begrüßen. Nach einem kurzen Kennenlernen der Trainer ging es auch schon los. Bei einem Lauf-& Tauschspiel rund um Farben wuselten die Neulinge durch die Halle. Dann ging es ran an den Ball. Der erste Kontakt wurde in kleinen Staffelspielen geknüpft, so dass darauf ein actionreiches „Klau-den-Ball“-Spiel mit anschließenden ersten Wurferfahrungen auf dem Programm stand. Die Kinder und das Trainerteam hatten sehr viel Spaß und freuen sich auf ein Wiedersehen am Dienstag von 16.15-17.00 Uhr. Auch über weitere Schulanfänger,die mal ins Handball schnuppern möchten, freuen wir uns.
Also schnappt euren Freund oder eure Freundin und kommt vorbei!

Schulanfänger aus Bruchsal aufgepasst

Ab 20. Februar veranstaltet die Jugend-Handballabteilung der TSG Bruchsal ein Pilotprojekt für alle Schulanfänger aus der Kernstadt. Die Jugendtrainer gestalten für die nächsten fünf Wochen ein für Vorschulkinder ausgerichtetes Minihandballtraining. In den Einheiten geht es nicht nur um Elemente aus der Ballschule, sondern auch um Spiele zur Schulung der koordinativen Fähigkeiten. Vor allem jedoch steht der Spaß in der Gruppe mit Gleichaltrigen im Vordergrund.
Zum Abschluss, am 20. März, ist ein kleines Minispielfest geplant, bei dem dann auch Eltern und Großeltern zum Anfeuern eingeladen sind.

Das Schulanfängertraining findet ab sofort immer dienstags von 16.15 Uhr – 17.00 Uhr in der Sporthalle Bruchsal statt.

Weitere Informationen unter info@tsg-bruchsal-handball.de oder Telefon 0160 7759826.

HSG Damen verlieren Spitzenspiel

 

Am vergangenen Samstag empfingen die HSG Damen die 3.Mannschaft der SG Heidelsheim/Helmsheim in heimischer Halle zum Spitzenspiel der Bezirksliga Süd. Vor Anpfiff gab es die klare Ansage, die Punkte zu Hause zu lassen und das gewohnte schnelle Spiel sowie die kompakte Abwehrarbeit von Anfang an zu zeigen. Anders als geplant fiel es den Damen in den ersten Minuten schwer diese Konsequenz, besonders in den Abwehrreihen, durchzuziehen. Die Gäste nutzten dies und konnten mit drei Toren in Führung gehen. Die folgenden zehn Minuten waren dann aber die der HSG Damen. Endlich wach und im Spiel angekommen, so schien es, schafften diese es nun, nach sieben Toren in Folge, mit einem 8:5 die Führung zu übernehmen. Leider sollte dies die einzige Führung für die Bruchsalerinnen an diesem Tag gewesen sein. Denn daraufhin schlichen sich nicht nur viele Fehlpässe und Fehlwürfe ein, sondern auch etliche unglückliche Entscheidungen von Seiten des Spielleiters. Mit einem Halbzeitstand von 11:15 wechselten beide Mannschaften die Seiten. Trainer Agbonifo motivierte seine Spielerinnen in der Pause, nicht aufzugeben, weiter dran zu bleiben und bis zum Schluss zu kämpfen. Doch wieder gewannen die Damen der SG HH die ersten Minuten für sich und bauten ihre Führung von vier auf sechs Tore aus. Immer schwerer wurde es nun für die Gastgeberinnen diesen Vorsprung einzuholen. Mit Kampfgeist und Siegeswillen schafften sie es tatsächlich erneut durch ihr schnelles Spiel nach vorne und den sicheren Abschluss zum 19:21 aufzuschließen. Jetzt das Spiel komplett zum eigenen zu machen war greifbar nahe. Beim Spielstand von 22:24 war dies auch noch vorstellbar, doch anschließend folgte auf eine 2-min Strafe für die HSG noch eine weitere Zeitstrafe für Trainer Agbonifo, was zur Folge hatte, nun mit doppelter Unterzahl weiterspielen zu müssen. Diese Phase wurde zwar relativ gut von den HSG Damen ausgespielt, die dann angesagte direkte Manndeckung jedoch führte leider nicht zum gewünschten Erfolg. Das Endergebnis von 24:32 spiegelte nicht die kämpferische Leistung der Damen in der zweiten Halbzeit wieder und fiel schlussendlich ungerecht hoch aus. Fazit des Trainers: Der Mannschaft ist kein Vorwurf zu machen. Es gab zu viele Lücken in der Abwehr und technische Fehler, daran gilt es zu arbeiten. Faire Niederlagen sind ok und gehören dazu. Bitter und ärgerlich jedoch sind Niederlagen aufgrund der vielen Fehlentscheidungen des Unparteiischen. Wir halten den Kopf weiterhin hoch, bleiben positiv und werden in den nächsten Spielen wieder angreifen.
Yasemin Ameti, Corinna Sicko (beide Tor), Nadine Weissenberger (2), Veronika Schamne (2), Marie Lamminger, Susanne Hofmann (3), Elli Leibold (9/4), Ana Pacheco Ferreira (3), Kimberley Bender, Angelika Grassel, Carolin Lackus, Susanne Sutschet (4), Patricia Ringel