HSG Damen verschenken weitere Punkte in den letzten Minuten


Nach dem Handballmarathon vom Pokalspiel am Dienstag empfingen die HSG- Damen die SG Kronau-Östringen II am vergangenen Samstag in der Bruchsaler Sporthalle. Beide Mannschaften waren an diesem Tag sehr ersatzgeschwächt und somit versuchte die HSG 8 das Spielfeld mit einem Sieg zu verlassen. Konzentriert ging man in das Spiel hinein. Bis zum Stand vom 4:4 konnte sich keiner der Teams absetzen. Nach einer Auszeit der gegnerischen Mannschaft, konnten sich die Mädels der HSG mit 2 Toren absetzen und man ging verdient mit einem 11:9 in die Pause. Danach musste die HSG ihre Abwehr umstellen, da eine Rote Karte durch die 2 Minuten Zeitstrafen drohte. Jeder war sehr konzentriert in der Abwehr als auch im Angriff, welches zu einem 3 Tore Vorsprung verhalf. Am Ende waren wir zu starr auf unseren Positionen, so dass die SG mit 13:14 in Führungen gehen konnte. Nun war es ein hin und her beider Mannschaften bis zum Stand von 17:17. 2 Minuten vor Schluss verließ uns unser Glück. Die Gäste aus Kronau konnten mit dem Ergebnis von 17:19 das Spiel für sich entscheiden. Es spielten: Yasemin Ameti (Tor), Ana Pacheco Ferreira (1), Elisabeth Leibold (5), Viktoria Lichtner (4), Susanne Hofmann (3/1), Nadine Weissenberger (4/1), Jessica Hoffmann, Ramona Kritzer