Niederlage der C-Jugend nach schlechter erster Halbzeit


SG Kronau/Östringen III – HSG 34:27 (21:11)   Am 03.10.2015 reiste die C-Jugend der HSG zum ersten Auswärtsspiel der neuen Runde nach Kronau. Nachdem man im ersten Spiel aufgrund eines schlechten Starts zwei Punkte leichtfertig verschenkt hatte, wollte man heute gleich von Beginn an eine gute Leistung zeigen. Doch das Gegenteil geschah: die HSG verschlief die erste Halbzeit komplett, offenbarte große Schwächen im Torabschluss und in der Abwehr fehlte die nötige Aggressivität. So lag die HSG zur Halbzeit deutlich mit 11:21 zurück. In der Halbzeit versuchten die Gästetrainer, ihre Mannschaft wachzurütteln und appellierten an ihre Stärken. Diese Ansprache wirkte: die Abwehr stand nun viel sicherer und vorne wurden die Chancen weitgehend genutzt. So gelang es der HSG sogar noch einmal auf 5 Tore heranzukommen. Doch nun machten sich die fehlenden Kräfte bemerkbar; es standen zu diesem Zeitpunkt keine Auswechselspieler auf Seiten der HSG mehr zur Verfügung. So konnten die Gastgeber ihre Führung sicher bis zum Ende halten und gewannen mit 34:27. Wie schon gegen Heidelsheim kassiert die C-Jugend der HSG eine bittere Niederlage. Wieder wurde die Anfangsphase verschlafen und viele Spieler blieben deutlich unter ihren Möglichkeiten, vor allem beim Torabschluss. Diese Schwächen muss die Mannschaft unbedingt ablegen, wenn sie im nächsten Spiel gegen die bislang verlustpunktfreie JSG Neuthard/Büchenau (11.10., 15:15, Sporthalle Bruchsal) bestehen will.   Spieler HSG: Philipp Anthes & Felix Mildenberger (Tor), Jakob Lamminger (10/2), Jan Edelmann (8), Jannis Seitner (6/1), Niklas Seng (1), Noah Kitzinger (1), Alexander Köstel (1), Lukas Max