Damen weiter auf Erfolgskurs


Am vergangenen Samstag trafen die HSG- Damen auf den Gegner aus Gondelsheim. Die erste Halbzeit begann mit einem guten Start für die Heimmannschaft. Nach einer kurzen Flaute schaffte es die gegnerische Mannschaft aufzuholen. Durch eine gute Abwehrleistung konnte die Führung bis zur Halbzeit auf 10:4 ausgebaut werden. In der zweiten Halbzeit stellte Gondelsheim die Abwehr auf eine Manndeckung um. Dies brachte einige Ballverluste seitens der Gastgeber. Durch eine gute Laufleistung konnte der Vorsprung dennoch weiter gehalten werden. Auch zwischen den Trainern war die Spannung nach einer Schiedsrichterentscheidung deutlich zu spüren. Trotz häufiger Unterzahl aufgrund von zahlreichen 2min-Strafen zeigten die HSG-Damen mit einem 26:15 deutlich,dass der Aufstieg weiter in Sicht bleibt. Es spielten: Yasemin Ameti, Viktoria Lichtner (Tor), Kim Leven (4), Nadine Weißenberger (3), Veronika Schamne (2), Barbara Zastrow (7), Susanne Hofmann (1), Elisabeth Leibold (1), Angelika Grassel (4), Carolin Lackus, Susanne Sutschet (3), Patricia Ringel (1)