Deutliche Niederlage der HSG-Reserve


SG Hambrücken/Weiher III – HSG Bruchsal/Untergrombach II 38:20 (20:9) Am vergangenen Sonntag, den 25.10.2015, stand für unsere Herrenreserve die zu erwartend schwere Auswärtspartie gegen den Tabellennachbarn, der SG Hambrücken/Weiher 3, an. In diesem Spiel konnten unsere Herren leider nicht wirklich Fuß fassen, und so war es für die Gastgeber ein leichtes Spiel, sich von unserer Reserve abzusetzen. Bis zur Halbzeit schlichen sich in unserem Spiel mehrere Fehler ein; im Angriff wurde meist viel zu früh der Torabschluss gesucht und in der Abwehr waren die Lücken einfach viel zu groß. Die Hausherren konnten derweil durch etliche Konter schnelle und leichte Tore erzielen. So mussten wir mit einem 20:9-Rückstand in die Halbzeitpause gehen. Die gemachten Fehler aus Halbzeit eins wollte unsere Reserve in der zweiten Halbzeit abstellen und setzte sich zum Ziel, den Rückstand verkürzen zu wollen. Zunächst schien dieses Ziel auch möglich zu sein und die Hausherren sahen sich zu einer Auszeit gezwungen. Nach dieser trat die SG HaWei jedoch wieder stärker auf und bei unserer HSG häuften sich erneut technische Fehler, die oftmals zu Kontertoren der Gastgeber führten. HaWei konnte sich so über 29:15 und 32:18 zu einem 38:20-Sieg absetzen. Es war somit ein rabenschwarzer Sonntag für unsere Reserve, die leider am Ende deutlich zu hoch verlor, jedoch der Spielgemeinschaft aus Hambrücken und Weiher bislang am meisten Gegentore einschenkte. Es spielten: Schäfer & Lang (Tor), Jendrusch (6/3), Berg (5), D. Fischer (4), Holler (3), Kratzmaier (1), J. Fischer (1), Sommerrock, Kolb, Oberst, Mangei