Herren 1: Unnötige Niederlage


Mannschaftsfoto-Herren-ITSV Knittlingen – HSG 28:23 ( 13:14 ) Die Herrenmannschaft ging stark ersatzgeschwächt ohne Spielertrainer Bartsch und den zuletzt treffsicheren Florian Hartmann in die Auswärtsbegegnung beim bis dato punktlosen TSV Knittlingen. Dementsprechend schien die Begegnung dann auch zu verlaufen, denn Knittlingen begann konzentrierter und konnte bis zur 15. Spielminute mit 10:5 in Führung gehen. Zu allen Personalsorgen der HSG kam dann auch noch eine überharte Schiedsrichterentscheidung in der 10. Minute hinzu, als Käpernick nach einem Foulspiel mit der Roten Karte bestraft wurde. Die HSG fing sich jedoch mit der Einwechslung des starken Sohns und konnte Tor um Tor aufholen. In der 26. Spielminute konnte die HSG durch einen Treffer von Mathias Sohns ausgleichen und in der 29. Spielminute sogar durch Jannik Schlegel 12:14 in Führung gehen. Die Halbzeitpause kam für die HSG zur Unzeit, denn danach riss der Faden völlig und Knittlingen gelang bis zu 47. Minute eine 24:18 Führung. Die Kräfte der Rumpfsieben schwanden zunehmend und die Moral für eine Aufholjagd wie in der ersten Hälfte war nicht mehr gegeben. Die HSG verlor letztlich gerecht, ist aber im Rückspiel unter anderen Voraussetzungen nicht chancenlos. Tore für die HSG: Schlegel 7 /3 , Lamminger 2, Sohns 5, Zwecker 3, Schäfer und Junge ( Tor ), Kolb 4, Mohler 2, Käpernick, Weiß, Oberst, Jendrusch