HSG Herren gewinnen gegen die SG HaWei


Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Hambrücken/Weiher tat man sich zunächst schwer ins Spiel zu kommen. Sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff fehlte die notwendige Konsequenz, um in Führung zu gehen. In dieser Phase hielt Steffen Zieger die HSG im Spiel. Trotz eines zwischenzeitlichen Rückstands von 9 : 12 erkämpfte sich die HSG ein 13 : 13-Unentschieden zur Pause. Nach der Pause veränderte sich die Spielweise deutlich. Mit einer aggressiveren Abwehr, die in den ersten 15 Minuten nur ein Gegentor zuließ, und einem druckvolleren Angriffsspiel konnte man sich schnell auf 19 : 13 absetzen. In der Folge konnte man sich weiter absetzen. Kurz vor Schluss kam die SG HaWei noch einmal auf 5 Tore heran, dies lag jedoch an einer doppelten Unterzahl seitens der HSG. Zum Ende zog man das Tempo noch einmal an und gewann verdient mit 31 : 24. Es spielten: Mangei, Lang (beide im Tor), Käpernick (4), Kolb, Oberst (1), Holler (2), Recktenwald (4/1), Baier (1), Wörteler (5), Zieger (7), Dochat (1), Lamminger und Schlegel (2).