Krimizeit am Sonntagnachmittag – HSG Damen feiern ihren ersten Saisonsieg


HSG Bruchsal-Untergrombach – SG Pforzheim/Eutingen  24:23 (14:13)

Am Sonntag trafen die Damen der HSG Bruchsal-Untergrombach auf die Gäste der SG Pforzheim/Eutingen. Aufgrund von Verletzungen und Krankheit musste die HSG auf wichtige Spielerinnen sowie auf den Trainer verzichten. Somit übernahmen Jens Käpernick und Andreas Hillenbrand die Mannschaft.
Leider verschlief man den Start und lag schnell mit 2 Toren zurück. In der 13. Minute konnte man den Ausgleich erzielen. Durch einen ruhigen Spielaufbau und einer starken Abwehrleistung kämpften sich die Gastgeberinnen wieder ran und gingen mit 14:13 in die Halbzeitpause.  In der Halbzeit motivierte das Trainergespann die Mannschaft und erinnerte sie an ihre Stärken. Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start und setzen sich erstmals mit 4 Toren ab. Aufgrund von Unstimmigkeiten in der Abwehr sowie Fehlern im Angriffsspiel konnten die Gäste den Vorsprung ausgleichen und sogar in Führung gehen. Die genommene Auszeit brachte den gewünschten Erfolg. Man konnte das Spiel bis zum Schluss offen halten, bis den HSG Mädels vier Minuten vor dem Spielende der Führungstreffer gelang. Die Führung konnte trotz einer turbulenten Schlussphase gehalten werden. Aufgrund der guten Abwehrleistung, gestützt durch eine starken Torhüterleistung sowie einer engagierten Vorstellung im Angriffsspiel erzielten die Mädels die 2 glücklichen aber am Ende verdienten Punkte!!
Es spielten: Viktoria Lichtner (Tor), Yasemin Ameti (Tor), Kim Leven (2), Nadine Weissenberger (2), Marie Lamminger (2/2), Nina Betz (2), Angelika Grassel (1), Mirjam Kolb (2), Carolin Lackus, Susanne Sutschet (12/2), Patricia Ringel (1)