Revanche der Damen in Odenheim deutlich geglückt


Auf Wiedergutmachung waren die HSG Damen beim Auswärtsspiel in Odenheim aus. Nach der denkbar knappen Pokalniederlage starteten die HSG Sieben nervös ins Spiel und lagen schnell mit 4:1 im Hintertreffen. Die Heimmannschaft konnte ihre Führung bis Mitte der 1. Halbzeit auf 7:4 ausbauen. Jetzt ging ein spürbarer Ruck durch unsere Mannschaft und sie kämpfte sich über 8:8 zu der knappen 12: 13 Halbzeitführung. Nach Wiederanpfiff sorgen zwei schnelle Tore für einen beruhigenden 3 Tore Vorsprung. Der Widerstand der Odenheimer Damen war gebrochen und die HSG Damen konnten sich Tor um Tor bis zum 22:32 Schlusstreffer absetzen. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind die beiden Halbspielerinnen Nadine Weissenberger und Susanne Hofmann herauszuheben, die sich durch starke Einzelleistungen, aber auch durch gutes Kombinationsspiel mit jeweils 9 Treffern in die Torschützenliste eintragen konnten. Die Mannschaft freut sich nun auf ihr spielfreies Wochenende und empfängt am 16.02. in der Untergrombacher Sporthalle die Damen aus Gondelsheim. Es spielten: Yasemin Ameti (Tor); Elli Leibold (4), Ana Pacheco Ferreira (3); Nadine Weissenberger (9); Susanne Hofmann (9); Jessica Hoffmann ; Vicki Lichtner (4); Ramona Kritzer (1); Severine Stemmler (1); Angelika Grassel (1)