Deutliche Niederlage der Herren in Gondelsheim


2013-HSG-HerrenAm gestrigen Sonntag musste sich unser sehr ersatzgeschwächtes Team, bei der an die Spitze herangekämpften Truppe aus Gondelsheim antreten. Mit dem allerletzten Aufgebot reisten wir zum erwartet schweren Auswärtsspiel und versuchten das Beste daraus zu machen. Das Team war gut auf den Gegner eingestellt, konnte jedoch „alte“ Schwächen nicht abstellen und geriet gleich zu Beginn der Partie ins Hintertreffen (4:1; 8:2). Etliche technische und unerklärliche Fehler, wohl bedingt durch die etwas anderen Spielumstände des Gegners verschuldet, sorgten hierfür. In der Folge hatte unser Team ihre beste Phase des Spiels (10:4 ; 10:8) gepaart mit mehr fortune und konnte endlich besser ins Spiel kommen. Leider war es nur von kurzer Dauer und wir verfielen wieder in alte Muster (12:8 ; 14:10).Den vier Tore Vorsprung ließen sich die Gäste nicht mehr nehmen und so ging es mit 14:10 in die Kabine. Nach der Pause war kaum angepfiffen hatte unsere Truppe das Spiel schon vorentscheidend abgegeben (18:11 ; 23:13) und die Partie so gut wie verloren. Innerhalb weniger Minuten und etlichen Fehlern später, hat man sich um den Lohn der vorangegangenen Spielzeit gebracht. Von diesem Rückschlag konnten wir uns nicht mehr erholen und die Partie plätscherte auf beiden Seiten höhepunktlos dahin. Besonders für alle gekommenen Zuschauer bot sich eine einseitige Partie und zu keinem Zeitpunkt wirklich spannend. Ein positives Zeichen konnte lediglich unser Torwart P. Junge und im Feld S. Zieger setzen, die ihre Sache gut gemacht haben und dafür sorgten das es nicht deutlicher ausging. Letztlich gewannen die Gastgeber ungefährdet mit 34:18 und unterstrichen ihren guten Tabellenplatz. Unser Team hat hoffentlich für die nächsten schweren Aufgaben wieder eine breitere Personaldecke zur Verfügung und ihre aufgezeigten Schwachstellen abgestellt. Es spielten: im Tor C. Mangei & P. Junge im Feld D. Recktenwald 4/2, M. Zwecker 3, S. Zieger 4, J. Oberst 1, T. Baier, J. Wörteler, A. Berg 3, N. Butt 3, M. Mangei