Schwache Chancenverwertung führt zur ersten Saisonniederlage der HSG-Herren


HSG Bruchsal/Untergrombach – TV Neuthard II 22:30 (10:16)

Nach zwei verkorksten Trainingswochen, in denen viele Spieler aufgrund von Krankheiten und aus sonstigen Gründen fehlten und deshalb keine optimale Spielvorbereitung möglich war, empfingen unsere HSG-Herren den TV Neuthard II in der Sporthalle Bruchsal.
Die HSG startete ohne den verletzten J. Schlegel und den privat verhinderten N. Oestreicher ganz schlecht in die Partie und lag nach 10 gespielten Minuten mit 1:5 in Rückstand. Schon zu diesem Zeitpunkt zeigte sich, was am Ende des Spiels häufig als Grund für die Niederlage gennant werden sollte: die katastrophale Chancenverwertung. Die HSG spielte sich immer wieder Torchancen heraus, diese wurden aber viel zu oft kläglich vergeben. Nachdem unsere Herren zwischenzeitlich auf 2 Tore an die Gäste herankommen konnten, erhöhte der TV seinen Vorsprung bis zur Pause auf 6 Tore (10:16).
Nach der Pause änderte sich leider nichts am Spielverlauf. Die schwache Chancenverwertung aufseiten der HSG verhinderte immer wieder, dass die Gäste noch einmal unter Druck gesetzt werden konnten. Am Ende mussten unsere Herren eine klare 22:30 Heimniederlage hinnehmen.
Diese erste Saisonniederlage kann als ernüchternd und als ein Rückschlag im Aufstiegsrennen bezeichnet werden. Die HSG-Herren müssen sich dabei an die eigene Nase fassen; nicht etwa die Leistung der Gäste aus Neuthard war heute entscheidend, sondern die katastrophale Chancenverwertung unserer Herren. Viel Zeit, diese Niederlage zu verarbeiten, bleibt jedoch nicht. Schon am nächsten Wochenende steht das Auswärtsspiel in Heidelsheim auf dem Programm, zu dem die HSG erneut dezimiert anreisen wird. Spielbeginn am Samstag (14.10.) ist um 18:00 Uhr.
Spieler HSG: Tom Schäfer & Patrick Junge (Tor), Matthias Sohns (7/3), Manuel Zwecker (5), Florian Mohler (4), Dominik Balog (3/1), Stefan Lamminger (1), David Kolb (1), Florian Hartmann (1), Florian Jendrusch, Lukas Mohler