Vermeidbare Niederlage der HSG Damen gegen den Tabellenführer


Am vergangenen Samstag traf unsere Damenmannschaft auf den verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Heidelsheim/Helmsheim. Mit einem Sieg gegen die favorisierte Badenliga-Reserve hätte man – zumindest vorübergehend – die Tabellenführung in der Kreisliga übernehmen können. Entsprechend motiviert ging man in die Partie. Das kampfbetonte Spiel begann sehr ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Dies lag zum einen an den gut aufgelegten Abwehrreihen und zum anderen an der mangelnden Chancenverwertung auf beiden Seiten. Die Gäste agierten mit einer defensiven 6:0 Deckung und reagierten hiermit auf die verletzungsbedingte Schwächung des HSG-Rückraums. Hierdurch mussten sich die HSG-Damen ihre Tore hart erarbeiten und die wenigen sich bietenden Lücken in der SG-Abwehr nutzen. Jedoch machte man es im Gegenzug auch den Gäste nicht gerade einfach und konnte zumindest in der ersten Halbzeit eine gute Abwehrleistung zeigen. Mit einem knappen 7:8 Rückstand ging man in die Kabine und konnte sich noch einige Hoffnungen machen, dem Tabellenführer den ersten Punktverlust zu bescheren. In der 2. Hälfte stellte Heid./Helmsh. seine Abwehr jedoch um, um die Kreise der Rückraumschützin Elli Leibold besser stören zu können. Dies bereitete der Heimmannschaft einige Probleme im Spielaufbau, was zu leichtfertigen Ballverlusten geführt hat. Die Gäste nutzten dies um über schnelle Konter zu einfachen Toren zu kommen. Mit zunehmender Spieldauer merkte man den Spielerinnen der HSG auch einige Unkonzentriertheiten an, was sicherlich auch an den wenigen Wechselmöglichkeiten aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle festzumachen war. Auch wenn die Niederlage zumindest auf dem Papier recht deutlich ausgefallen ist, und man etwas unter Wert geschlagen wurde, so gab es doch auch einige positive Aspekte auf die man in den nächsten Spielen aufbauen kann. Im Tor: Yasemin Ameti Feld: Susanne Hofmann (5), Nadine Weißenberger (1), Elisabeth Leibold (5), Ramona Kritzer , Viktoria Lichtner, Severine Stemmler (1), Jessica Hoffmann (1), Ana Pacheco Ferreira Das nächste Spiel der HSG-Damen findet am Sonntag den 20.10.13 um 15 Uhr in Graben statt. Gegner wird die 2. Damenmannschaft des TSV Graben sein. Hier gilt es beide Punkte zu holen, um sich im oberen Drittel der Tabelle festsetzen zu können.