Auswärtssieg der HSG Damen in Graben


Zu ihrem fünften Spiel innerhalb drei Wochen traten die HSG Damen bei der 2. Mannschaft des TSV Graben an. Es entwickelte sich in den ersten 15 Minuten ein Schlagabtausch, indem sich keine Mannschaft absetzen konnte. Das Spiel war zu Beginn auf beiden Seiten geprägt von individuellen Fehlern und Schwächen im Abschluss. Die genommene Auszeit, in der nochmals der Teamzusammenhalt beschworen wurde, half die Moral der HSG Sieben zu stärken. Eine zusätzliche Umstellung in der Abwehr, wir nahmen die stärkste TSV Spielerin in Manndeckung, brachte die erhoffte Wende und die HSG ging mit einem 3 Tore Vorsprung in die Halbzeitpause. Erwähnen muss man Susanne Hofmann die aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle in für sie ungewohnter Position im rechten Rückraum spielte und sich bei ihren Depüt auf dieser Position achtbar schlug, ebenso übernahm Elli Leibold Verantwortung und konnte sich mit 11 Toren in die Torschützenliste eintragen. Ersatzgeschwächt kämpften die Bruchsal- Untergombacher Frauen bis zum Ende und konnte die Landesligareserve aus Graben letztendlich verdient mit 17:23 besiegen. Es spielten: Yasemin Ameti (Tor); Elli Leibold (11/5), Ana Pacheco Ferreira (3) Nadine Weissenberger (3); Susanne Hofmann (3);Jessica Hoffmann (2); Vicki Lichtner (1);Ramona Kritzer; Katrin Willms