Niederlage in Östringen


SG Kronau/Östringen 4- HSG Bruchsal/Untergrombach 26:22 (13:9)

Am vergangenen Samstag, den 11.10.2014, wollten unsere Herren den ersten Saisonsieg der Runde bei der vierten Mannschaft der SG Kronau/Östringen einfahren.
Doch wie auch in den ersten Rundenspielen agierten wir in der Abwehr zu harmlos und kassierten vor allem in der ersten Halbzeit zu viele einfache Gegentore. Deshalb konnten sich die Hausherren auch schnell über 4:1, 8:3 auf 13:9 zur Halbzeit absetzen.
In der Halbzeit schwor Trainer Bayerl seine Mannschaft nochmals ein, dass in der Abwehr mehr Gegenwehr gezeigt werden müsse, im Angriff mehr Spielzüge gespielt werden sollten und das Spiel mit vier Toren Unterschied zur Halbzeit bei weitem noch nicht verloren ist.
Die Ansprache zeigte Wirkung und zu Beginn der zweiten Hälfte kämpften sich unsere Herren, phasenweise sogar in Unterzahl, über 13:11, 14:12 auf 15:14 heran. Doch in der Folge konnte die Konzentration nicht aufrecht erhalten werden, zu einfache Fehler schlichen sich ein, wodurch sich die SG Kronau/Östringen deutlich auf 20:15 absetzen konnte. Letztendlich liefen wir diesem Rückstand die letzten 15 Minuten hinterher und verloren mit 26:22 in Östringen.
Hervorzuheben ist die Leistung von Jens, der im Angriff meist von zwei Gegenspielern attackiert wurde und mit sieben Treffern aus dem Spiel und vier von der Siebenmeterlinie die Hälfte aller HSG Tore erzielte.

Es spielten: Mangei, Lang, Junge (alle Tor), Käpernick (11/4), Zwecker (2), Sohns (2), Lamminger (1), Steinmetz, Oberst (1), Wörteler, Berg (1), Fischer, Butt, Schlegel (5)