Pokalspiel der HSG Damen nimmt glückliches Ende


Am Sonntagabend traten die HSG Damen zum Pokalspiel gegen Odenheim an. Zwar konnten sie schnell den ersten Treffer erzielen, doch die Gastgeber hielten direkt dagegen und nahmen ab dann auch schon das Spiel in die Hand. Erst beim Spielstand von 8:3 wurden die Damen durch eine Auszeit wachgerüttelt und schafften es bis zur Halbzeit zum 12:11 aufzuschließen. Die zweite Spielhälfte begann wie die erste. Wieder schafften es die Odenheimer mit einem 5-Tore Vorsprung davon zu ziehen. Die HSG Damen wollten sich an diesem Abend jedoch nicht geschlagen geben und kämpften sich Tor um Tor heran, um dann in der letzten Minute mit einem Treffer in Führung zu gehen. Dank des guten Zusammenhaltes im Team, dem sichtbaren Kampfgeist und Siegeswillen konnte am Endergebnis von 22:23 nichts mehr verändert werden. Für die HSG spielten: Yasemin Ameti (Tor), Viktoria Lichtner 1 (Feld u. Tor), Ana Pacheco Ferreira 1, Susanne Hofmann 5, Elisabeth Leibold 6/1, Nadine Weißenberger 5, Angelika Grassel 3, Patricia Ringel 2, Nicole Kadner, Katrin Willms