Sieg der HSG Damen in letzter Minute


IMG_9210Zu Beginn des Spiels hatte man den Eindruck als wären die Gastgeber der HSG noch nicht bei der Sache, wodurch die Gegner der SG Heidelsheim/Helmsheim 3 mit ein paar Toren in Folge einen Vorsprung von 4 Toren erreichen konnten. Doch nun begann die erste Aufholjagd der Heimmannschaft. Durch eine gute Abwehrleistung konnte ein Ausgleich von 6:6 erzielt werden. Leider gelang es den Bruchsaler Damen nicht in Führung zu gelangen. Durch einige Kontertore der Gegner und nicht verwandelter Torchancen seitens der Heimmannschaft, schaffte es die HSG nicht den Anschluss zu halten, so dass die SG erneut eine deutliche Führung von 6:11 erreichte. Nach einer neuerlichen Aufholjagd und das Halten aller erteilten 7m der Bruchsaler Torfrau konnte ein Halbzeitstand von 10:11 erreicht werden. Die zweite Halbzeit war geprägt von einem Kopf-an- Kopf-Rennen. Mehrmals konnte durch die kämpferische Haltung der Gastgeber ein Unentschieden erreicht werden, was jedoch nie zu einer Führung ausgebaut werden konnte. Der Zusammenhalt der Mannschaft war deutlich zu spüren und es war klar, dass man die Halle mit 2 weiteren Punkten verlassen wollte. In einer heißen Endphase behielten die Damen Nerven und Konzentration sowie viel Bewegung im Angriff, so dass in den entscheidenden letzten Minuten der Sieg mit einem Endstand von 22:21 den Damen der HSG Bruchsal/Untergrombach gehörte. Es spielten: Yasemin Ameti, Janine Dickkopf ( beide im Tor), Susanne Hofmann (2), Viktoria Lichtner (1), Severine Stemmler, Angelika Grassel (2), Ramona Kritzer, Nicole Kadner, Ana Paceco Ferreira (5), Natascha Gottschalk (1), Elisabeth Leibold (9/2), Nadine Weißenberger (2), Patricia Ringel