Unglücklicher Start der E-Jugend


Einen recht unglücklichen Start hatte unsere stark ersatzgeschwächte E-Jugend in die diesjährige Handballsaison. Gegen die jahrgangsstärkere E1 aus Forst hatten die HSG Schützlinge von Anfang an keine Chance. Bemerkenswert war, dass sie sich in keiner Minute entmutigen ließen und durchweg motiviert blieben. In den kommenden Spielen, in der die jungen Spieler und Spielerinnen zum Teil ihr erstes Jahr in der E-Jugend bestreiten, heißt es nun sich immer weiter zu steigern, sei es individuell und natürlich im Team. Zur Eingewöhnung wäre die Einteilung in die Spielstaffel B mit Sicherheit leichter gewesen, trotzdem bleibt zu hoffen, dass alle weiterhin am Ball bleiben, den Spaß am Spiel nicht verlieren und die Gegner, wie es Forst auch gezeigt hat, stets sportlich fair bleiben.